Sie sind hier: Aktiv werden / Kleider spenden

Kleider spenden

Jeder Bundesbürger kauft jährlich mehr als 20 Kilogramm Textilien, da­von über 12 Kilogramm Bekleidung. Wollen wir unsere Kleiderschränke nicht ständig erweitern, müssen wir aussortieren. Etwa 1 Million Tonnen Altkleider fallen dabei jährlich an, schätzen Experten. Die Kleider­sammlung hat beim Roten Kreuz eine lange Tradition. Erstmalig 1964 sammelten wir Kleider für die Opfer der Hochwasserkatastrophe in Ham­burg. Heute bedeutet die Kleider­sammlung sowohl soziale Hilfe für Obdachlose, Sozialhilfeempfänger und ausländische Mitbürger als auch Schutz für die Umwelt. Bekleidung gehört auch nicht in den Hausmüll.

Das DRK kann viel mehr gebrauchen als allgemein angenommen wird. Ne­ben tragbarer oder beschädigter Oberbekleidung und Unterwäsche sind dies auch Textilien wie Handtü­cher, Badetücher, Bettzeug und Schuhe. Besonders wichtig sind Kin­derkleidung und Kinderschuhe, denn die Nachfrage in den DRK-Kleider­kammern ist sehr groß. Für die Wei­terverwendung ungeeignet sind: Stark verschmutzte Kleidung, zum Beispiel durch Farb- und Klebstoffe oder Öle verunreinigt, feuchte oder nasse Textilien, einzelne Schuhe.

Gut erhaltene, noch tragbare Klei­dung wandert in eine der Kleiderkam­mern des DRK. Bundesweit sind Tau­sende ehrenamtlicher Helfer damit beschäftigt, die Kleider zu sortieren und sie an Bedürftige weiterzugeben. Rund zehn Prozent der noch tragba­ren Kleidung finden pro Jahr auf die­se Weise ihre neuen Besitzer, sozial schwache, bedürftige Bürger.

Im Bereich des DRK-Kreisverbandes Paderborn versorgen wir jährlich rund 9.000 Personen in den Kleiderkam­mern in Paderborn und Delbrück so­wie im Kleiderstübchen des Ortsver­eins Schloß Neuhaus. Viele Bürger schaffen regelmäßig Platz für neue Mode in ihren Kleiderschränken. Ent­sprechend hoch ist demzufolge auch der deutsche Kleiderberg nicht mehr genutzter Textilien von jährlich weit über einer Million Tonnen. Davon er­hält das DRK mehr gut erhaltene und tragbare Kleidung, als über die Klei­derkammern weitergegeben werden kann. Diese Ware wird an Abnehmer­firmen verkauft. Deshalb wird auch beschädigte Ware, deren Reparatur zu aufwändig wäre, entgegengenom­men. Recyclingfirmen stellen aus die­sen wertvollen Rohstoffen Materialien her, die zur Produktion neuer Waren verwendet werden, wie zum Beispiel Material zur Schall- und Wärmedäm­mung, Türverkleidungen, Teppichbö­den und Hutablagen für Autos. Damit leistet das Rote Kreuz einen wichti­gen Beitrag zum Umweltschutz. Der Verkaufserlös, den das Rote Kreuz damit erzielt, leistet einen wichtigen Beitrag für die Finanzierung unserer ehrenamtlichen Arbeit!

Im Stadtgebiet Salzkotten finden Sie unsere Kleider-Container an folgenden Standorten:

  • Salzkotten, Eichfeld 29 (am DRK-Heim)
  • Salzkotten, Vielser Straße (Parkplatz am Friedhof)
  • Salzkotten, Upsprunger Straße (Parkplatz vor dem Sportplatz)
  • Salzkotten, Theodor-Hürth-Straße (vor der Realschule)
  • Thüle, Bleichstraße (bei den Glascontainern)
  • Scharmede, An der Schützenhalle
  • Verne, Sundern (Parkplatz Stukenberg)
  • Verlar, Grüner Kamp
  • Holsen, Klärwerk

Alle Container werden wöchentlich geleert.

 

Kontakt

DRK Ortsverein Salzkotten e.V.
Eichfeld 29
33154 Salzkotten
Telefon: (05258) 7370
Telefax: (05258) 7370

info[at]drk-salzkotten[dot]de