Sie sind hier: Aktuelles / Artikel

Vererben will gelernt sein. Seniorennachmittag am 08.10.

Nur jeder vierte Deutsche hat ein Testament. Und viele der selbst verfassten Testamente sind fehlerhaft oder gar unwirksam.Immer wieder kommt es deswegen bei der Umsetzung des letzten Willens zu Schwierigkeiten bis hin zu jahrelangem Streit unter den Erben. Spätestens als Senior stellt man sich die Frage, wie man in einem Testament die eigenen Wünsche festlegen kann und wie diese dann im Ernstfall auch umgesetzt werden. Der Rechtsanwalt und Notar Christoph Kohlenberg erklärt am DRK Seniorennachmittag die Voraussetzungen für ein rechtlich sicheres Testament und  welche Fehler man unbedingt vermeiden muss. Er wird dabei ausführlich auf Fragen aus dem Teilnehmerkreis eingehen. Wie immer gibt es Kaffee und Kuchen und auch Gelegenheit für die sicherlich vielen Fragen. Die Veranstaltung   findet im DRK Haus, Im Eichfeld 29 (Gebäude hinter der Feuerwehr) statt. Um älteren Mitbürgern, die sich nicht mehr uneingeschränkt bewegenkönnen, die Teilnahme zu ermöglichen, bietet der DRK Ortsverein einen kostenlosen Fahrdienst an.  Wer diesen Service nutzen möchte,sollte sich spätestens am Tag vor der Veranstaltung bei Irene Echterling  Tel 05258-1812  oder Irmgard  Renneke Tel  05258-1521 melden. Der DRK Seniorennachmittag ist offen für alle Bürger der Stadt. Alle weiteren Termine zu den Seniorenveranstaltungen findet manauch unter www.drk-salzkotten.de. Aktueller Hinweis zur Anfahrt: Das Gelände des DRK kann aktuell nur von der ´Lange Straße´bzw. ´B1`befahren werden.